header_münchen_3.png

kfd - aktuell

Mitarbeiterinnenseminar 2020
Für alle interessierten Frauen, besonders in den kfd-Vorständen & -Leitungsteams (bitte weitergeben)

„Frauen, worauf wartet Ihr?“, das war die Frage zum Start der kfd-Aktionswoche 2019, die die bundesweite Unterschriftenaktion der kfd zum Zugang der Frauen zu allen Weiheämtern gefordert hatte. Bei unserer Wallfahrt in Altötting hatten wir Gelegenheit zu vielen Gesprächen und haben zwei beeindruckende Predigten zum Thema Frauen in der Kirche bzw. Verkündigung gehört.

Kirche befindet sich im Umbruch. Die Amazonassynode im Oktober 2019 hat das wieder einmal deutlich gemacht. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“, lautet ein gern angewandter Spruch. Die Auslegung des Alten wie Neuen Testaments unterliegt auch immer dem Zeitgeist. Kann Kirche mit der Zeit gehen und sich doch treu bleiben? Angesichts sich halbierender Kirchenmitgliedszahlen stellt sich die Frage: Welche Aufgabe hat Kirche heute und wie reformbereit ist sie?

Beim Mitarbeiterinnenseminar im vergangenen Jahr wurde deutlich, dass die Gleichberechtigung in der Gesellschaft noch lange nicht erreicht ist. Wie sieht es eigentlich mit „gleich und berechtigt“ in der Kirche aus? Fällt es uns schwer darüber zu sprechen und nachzudenken? Sind wir an die vorhandenen Strukturen so gewohnt, dass wir uns kaum trauen, sie in Frage zu stellen? Oder haben wir in der Zwischenzeit so viele tolle Frauen in der Kirche erlebt, dass wir uns Kirche ohne Frau kaum vorstellen können? Wie geht es mir mit der Frage nach dem Weiheamt für Frauen? Befremdet es mich? Kann ich gut mitgehen und um Unterstützung werben? Wie geht es den Frauen in meiner kfd damit und kann ich Gespräche darüber moderieren?

Auf der Basis des kfd-Positionspapieres „Gleich und berechtigt“ wollen wir miteinander ins Gespräch kommen. Eigenen Befindlichkeiten nachspüren, die kfd-Position verstehen und als kfd-Frau vertreten können, auch wenn ich persönlich keine Berufung für ein Weiheamt in der Kirche verspüre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© kfd Deutschland 2020 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND